FIABCI Prix d’Excellence, Hannes Horvath, Klaus Wolfinger, Anton Holzapfel, Eugen Otto

FIABCI Prix d’Excellence Austria – der Immobilien OSCAR

Als internationalen „OSCAR der Immobilienwelt“ hat das Wall Street Journal den Prix d’Excellence der FIABCI einmal bezeichnet: 2018 wird dieser hochkarätige Preis erstmals auch in Österreich ausgelobt. Initiiert von FIABCI Austria und ÖVI, wird der FIABCI Prix d’Excellence Austria alle zwei Jahre herausragende innovative Immobilienprojekte, die auch wirtschaftlich und gesellschaftlich nachhaltig sind, auszeichnen. Die Einreichfrist hat soeben begonnen.

 

Um sich bewusst von anderen Immobilienpreisen abzugrenzen, wird der FIABCI Prix d‘Excellence Austria der erste Preis in Österreich sein, der objektiviert ein gesamtes Projekt und nicht Personen oder Teildisziplinen auszeichnet. “Dadurch werden erstmals auch interdisziplinäre Innovationen gewürdigt und in einem nachhaltig wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Gesamtkontext betrachtet“, so Ing. Mag. Hannes Horvath. Er zeichnet für die organisatorische und inhaltliche Durchführung verantwortlich und ist Jury-Vorsitzender.

 

Zwei Immobilienverbände – ein gemeinsamer Preis

 

Seit zwei Jahren laufen die Vorbereitungen für den ersten FIABCI Prix d‘Excellence Austria, der von der FIABCI Austria gemeinsam mit dem ÖVI ins Leben gerufen wurde. Für Mag. Klaus Wolfinger, Bauträgersprecher des ÖVI, soll der Preis auch das Qualitätsbewusstsein in der Branche fördern: „Die Planung und Errichtung von Gebäuden bedeutet hohe Verantwortung, denn das Resultat steht über die Jahrzehnte seines Bestands im Blickfeld unzähliger Menschen, hat täglich Einfluss auf seine Benutzer, bewährt sich im Betrieb oder auch nicht, und so fort. Wenn ein Gebäude unter dem Gesichtspunkt mehrerer Kriterien als beispielhaft gesehen werden kann, hat es auch eine besondere öffentliche Wahrnehmung verdient.“ Die FIABCI Austria sieht in dem Immobilienpreis eine Möglichkeit, den Dialog über gesellschaftlich relevante Themen anzuregen und hat bewusst den ÖVI als starken Partner für die gemeinsame Organisation ausgewählt, so Präsident Dr. Eugen Otto. 

 

Preise in fünf Kategorien – es kann bereits eingereicht werden!

 

Die Frist zur Einreichung endet am 6. Juni 2018. Zugelassen sind bundesweite Projektentwicklungen, die seit 2015 realisiert sind und sich erfolgreich in Betrieb befinden; die außerdem in Österreich fertig gestellt wurden, sowie klar erkennbar innovativ und wirtschaftlich sind.

 

Dafür wurden folgende fünf Kategorien definiert:

 

1. Wohnen/Neubau

(inklusive Sonderwohnformen wie Studentenheime, betreutes Wohnen, etc)

2. Büro

3. Hotel

4. Altbau

(Bauen und Renovieren im Bestand)

5. Spezialimmobilien

(sonstige betrieblich und eigengenutzte Immobilien, auch öffentliche Gebäude und Unternehmenszentralen. Diese Kategorie setzt als Einzige keine Wirtschaftlichkeit voraus.)

 

FIABCI Prix d’Excellence Austria: 10 Jurymitglieder entscheiden

 

Die unabhängige Jury umfasst zehn Personen und ist hochkarätig und interdisziplinär besetzt. Folgende Kriterien werden die Jurymitglieder bei der Bewertung der einzelnen Projekte berücksichtigen:

  1. Projektkonzept
  2. Projektentwicklung
  3. Architektur
  4. Nachhaltigkeit, Innovation und Nutzungsperspektiven
  5. Integration in das Umfeld
  6. Zukunftsperspektiven und gesellschaftliche Relevanz
  7. Projektabwicklung, Logistik und Prozesse
  8. Finanzen, wirtschaftliche Nachhaltigkeit
  9. Marketing & Kommunikation

 

Festliche Preisverleihung am 18. Oktober 2018 in Wien

 

Im September 2018 wird die Jury die Top 3 nominierten Projekte aus jeder Kategorie offiziell verkünden und den Medien präsentieren. Den krönenden Abschluss bildet die feierliche Preisverleihung im Rahmen eines festlichen Galadinners am 18. Oktober 2018 in der Grand Hall am Erste Bank Campus in Wien. Das jeweils beste Projekt der fünf Kategorien wird als Goldgewinner mit einer Siegertrophäe – gestaltet vom renommierten österreichischen Künstler Hans Weigand – ausgezeichnet. Diese Projekte nehmen anschließend auch am internationalen FIABCI World Prix d‘Excellence im Mai 2019 teil.

 

FIABCI Prix Austria 2018 Logo

 

 

FIABCI – Das weltweite Netzwerk der Immobilienberufe ÖVI

 

Die FIABCI (Fédération Internationale des Administrateurs de Biens Conseils Immobiliers) wurde 1945 in Paris gegründet und ist damit der älteste internationale Dachverband der Immobilienberufe. Das weltweit größte unabhängige und nicht gewinnorientierte Netzwerk umfasst sämtliche Immobilienberufe und bietet seinen Mitgliedern in regelmäßigen Veranstaltungen und Kongressen internationalen Erfahrungsaustausch und Zugang zu weltweitem Immobilien Know-How.  In der FIABCI sind derzeit Immobilienexperten aus mehr als 60 Ländern sowie knapp 100 nationale Immobilienverbände, über 70 immobilienwirtschaftliche Bildungseinrichtungen und rund 20 Einrichtungen des öffentlichen Sektors organisiert. Die FIABCI Austria wurde 1951 als österreichischer Landesverband gegründet. Der interdisziplinäre Gedankenaustausch, regelmäßige Veranstaltungen wie Fachvorträge, Round-Table-Gespräche, Exkursionen zu interessanten nationalen und internationalen Projekten und Immobilienmärkten sowie die gemeinsame Teilnahme an internationalen Kongressen stehen im Mittelpunkt.   

 

ÖVI – Die Stimme der österreichischen Immobilienwirtschaft

 

Der Österreichische Verband der Immobilienwirtschaft setzt sich als größte unabhängige und freiwillige Interessensvertretung seit 1979 erfolgreich für die standespolitischen Anliegen der Immobilienbranche ein. Unter dem Dach des ÖVI versammeln sich die besten Immobilienexperten Österreichs. Kompetenz, wirksame Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Expertenimpulse an Politik und Wirtschaft sorgen dafür, dass der ÖVI als Stimme der Immobilienwirtschaft eine wichtige Rolle einnimmt.

Kooperationen mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie die Vernetzung mit anderen Vereinigungen der Branche steigern die Effizienz der Tätigkeit des ÖVI. Mit der Arbeit des Verbandes und seiner Tochterunternehmen, der ÖVI Immobilienakademie – mit den Schwerpunkten Seminare und Edition –  und der ImmoZert – der Zertifizierungsstelle für Immobilienbewerter – ist der Österreichische Verband der Immobilienwirtschaft aus dem Sektor Immobilien nicht mehr wegzudenken.

 

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück beim FIABCI Prix d’Excellence Austria!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.